Unsere Mission

Deswegen gibt es Pathly

Die Diagnose Krebs bedeutet einen extremen Einschnitt in das Leben jener, die von der Krankheit betroffen sind. Gefühle wie Angst und Hilflosigkeit sind dabei ganz normal. Viele Informationen rund um das Thema Krebs fokussieren sich auf medizinische Inhalte, sind stigmatisierend, umständlich und kompliziert formuliert. Oft werden Betroffene nach der Diagnose mit Informationen überschüttet. Etliche neue Herausforderungen kommen auf sie zu – physische, psychische als auch soziale. Viele dieser Herausforderungen betreffen allerdings nicht nur die Patient:innen selbst, sondern auch ihre Angehörigen, welche leider häufig vergessen werden. Wir möchten auch diejenigen abholen, die bisher vergessen wurden. Wir wollen aufstehen und über Themen reden, über die bisher meist nur mit vorgehaltener Hand gesprochen wurde. Wir möchten den Alltag mit Krebs verändern!

»Krebs ist eben kein Schnupfen«

Giesela Matthes, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

Die App

Ein Wegweiser für die Hosentaschen

Mit Pathly soll eine digitale Plattform entstehen, die Krebspatient:innen und Angehörigen durch ihren Alltag mit dem Krebs begleitet. Diese Plattform soll dabei nicht nur als Website sondern auch als App realisiert werden. Das bietet uns die Möglichkeit, Patient:innen und Angehörige in ihrer ganz persönlichen Lebenssituation abzuholen und ihnen wichtige Informationen zur richtigen Zeit bereitzustellen.

Tipps, Tricks und Infos sollen dabei Stück für Stück und in verständlicher Sprache zur Verfügung gestellt werden, um sich langsam in das Thema einzuarbeiten und nicht mit einer Flut an Informationen überfordert zu werden. Geschichten von anderen Krebspatient:innen und Angehörigen sollen Mut, Kraft und Zuversicht schenken und Betroffenen zeigen, dass sie nicht alleine sind. Mit Hilfe kleiner Challenges, die auf die körperliche und mentale Gesundheit der Nutzer:innen abgestimmt sind, möchten wir auf spielerische Art und Weise Motivation und die mentale Stärke aufbauen und dabei helfen, sich nicht fallen zu lassen.

Mit Pathly möchten wir den Zusammenhalt stärken und eine Plattform kreieren, die Patient:innen, Freunde und Familie zusammenbringt, den Austausch erleichtert und damit einen digitalen Raum der unbeschwerten Kommunikation schafft. Pathly soll Patient:innen und Angehörige digital durch die Erkrankung begleiten und dabei helfen zurück ins Leben zu kommen.

Übrigens: Langfristig möchten wir Pathly als Medizinprodukt zertifizieren lassen.

Leben mit Krebs

Halt geben, Informieren und Mut machen

Die Diagnose Krebs ist für alle zunächst ein Schock. Oft muss der Krebs sofort behandelt werden, es bleibt wenig bis keine Zeit, sich auf die Therapie vorzubereiten oder über mögliche Folgen nachzudenken. Trotzdem schwirren den Betroffenen Fragen über Fragen durch den Kopf. Ärzte überschütten sie mit Informationen, die sie sich gar nicht alle merken können. Familie und Freunde überschütten sie mit Fragen, die sie meist gar nicht beantworten können.

  • Wer könnte mir helfen?

  • Was für Nebenwirkungen werde ich haben?

  • Wie ist das mit der Fruchtbarkeit?

  • Wie sage ich es meinen Freunden und meiner Familie?

  • Wo finde ich die richtigen Informationen zu meiner Erkrankung?

  • Wie bekomme ich wieder mehr Energie und Kraft?

  • Wohin soll ich mit meiner Wut und meinen Ängsten?

Angst, Verzweiflung und Hilflosigkeit sind ganz normale Gefühle, die bei so einer Diagnose mitschwingen. Deswegen möchten wir mit Pathly eine Plattform kreieren, auf der wir aufklären, Erfahrungen weitergeben, hilfreiche Tipps zur Verfügung stellen und die Patient:innen und ihre Angehörigen vom ersten Moment an begleiten. Wichtig ist uns dabei, Inhalte so aufzuarbeiten, dass sie leicht zu verstehen, immer abrufbar und frei von Stigmen und Tabus sind. Wir möchten aufklären, enttabuisieren und einem schwierigen Thema wie Krebs mit ein bisschen mehr Farbe begegnen.

Hallo!

Wir sind Thora & Rebecca.

Die Idee für Pathly entstand durch eine Verkettung verschiedener Zufälle: Einem Verein, einer Tram-Fahrt und einem Radiointerview. Das Resultat: Zwei Personen, die sich kaum kannten, begannen gemeinsam ein Ziel und einen Wunsch zu verfolgen – eine App zu entwickeln, die Krebspatient:innen in ihrem Alltag unterstützt.

Die Arbeit an Pathly ist für uns eine richtige Herzensangelegenheit, da wir persönlich wissen, wie schwer die Diagnose Krebs für Krebspatient:innen und ihre Angehörigen sein kann. Pathly gab uns die Möglichkeit Menschen in dieser schwierigen Zeit zur Seite zu stehen.

Schreib uns!

Wir nutzen Cookies 🍪

Einige Cookies sind für den Betrieb der Website notwendig. Andere helfen uns, unser Angebot für dich zu verbessern. Da uns Datenschutz sehr wichtig ist, bitten wir dich selbst über den Umfang der Cookies bei deinem Besuch zu entscheiden.

Impressum Datenschutz